Fitness: 7 Gründe um damit JETZT zu starten!

Ausreden verbrennen keine Kalorien. Und genau darum haben wir 7 Punkte für euch zusammengeschrieben, welche dafür sprechen, noch HEUTE mit dem Training zu beginnen. Hol dir deinen Motivationsschub hier ab!

1. Fitnesstraining senkt den Stresslevel

Durch die körperliche Belastung, wird der Abbau durch Hormone und anderen chemischen Verbindungen beschleunigt, die sich in Stresssituationen im Körper bilden. Ungefähr 90 Minuten nach der körperlichen Belastung, setzt außerdem eine Phase großer emotionaler und physischer Entspannung ein.

2. Fitnesstraining fördert den Fettabbau

Ganz was Neues 😉 Durch sportliche Aktivitäten erhöht sich dein Grundumsatz. Das heißt: Dein Körper verbrennt den gesamten Tag über mehr Kalorien was zur Folge hat, dass du Gewicht verlierst. Dies tritt natürlich nur ein, wenn du dich im Kaloriendefizit befindest und dein Körper mehr verbrennt, als du ihm zu Zehren gibst.

3. Sport verbessert die Schlafqualität

Krafttraining kann helfen emotionale Höhen und Tiefen ins Gleichgewicht zu bringen und für einen erholsamen Schlaf sorgen. Durch die körperliche Anstrengung im Training, ist es Abends leichter einzuschlafen. Je stärker die Trainingseinheit war, desto mehr Schlaf benötigst du, da mehr Muskeln beansprucht wurden und diese Schlaf zur Regeneration benötigen.

4. Krafttraining fördert die Gesundheit deines Herzen

Durch regelmäßiges Krafttraining wird der Bluthochdruck nachweislich gesenkt. Dies hat einen positiven Nebeneffekt, dadurch wird das Herzinfarktrisiko um 15% und Schlaganfallrisiko um 40% gesenkt.

5. Kraft für deine Knochen

Fitnesstraining verstärkt nachweislich deine Knochen und wirkt so Osteoporose entgegen.

Ab dem 35. Lebensjahr wird bei jedem Menschen der Aufbauprozess der Zellen und der Knochenmasse gestoppt – bzw. verliert der Körper Jahr für Jahr etwa ein Prozent an Knochenmasse. Durch Krafttraining wird dieser Prozess nachweislich aufgehalten.

Je aktiver der Muskel ist, desto mehr Druck muss der jeweilige Knochen aushalten. Dies hat den Effekt dass die Knochenaufbauenden Zellen ihr Funktion verstärken und den erhöhten Druck, ausgehend von den aktivierenden Muskeln standhalten und so nicht brechen. Die Knochen werden stärker und dies kann auch Osteoporose entgegen wirken.

6. Vorsorge für den Rücken

Durch richtiges und regelmäßiges Fitnesstraining wird dein Rücken gestärkt. Krafttraining sorgt dafür, dass eine Verbesserung der Beweglichkeit und so eine Muskelverkürzung im Bereich des Rücken und Hüfte stattfindet. Rückenschmerzen können deshalb durch Hypertrophie Training (Training im höheren Wiederholungsbereich) vorgebeugt werden.

7. Ein Segen für den Cholesterinspiegel

Körperliche Betätigung ist einer der wenigen Aktivitäten, durch die der “gute” HDL-Anteil des Cholesterinspiegel erhöht und den “schlechten” LDL-Anteil senkt. Dadurch werden wie oben bereits erwähnt, die Herzerkrankungen gesenkt.