Tipps für den perfekten Strandkörper

Du willst dich im Sommer beim Gang über den Strand oder durchs Freibad von dem Rest abheben? Darum haben wir hier die perfekten Tipps für dich zusammengefasst, welche dir zu deinem perfekten Strandkörper verhelfen.

Viel Trinken

Was uns im Sommer etwas leichter fällt, wird für viele im Winter zur Qual: die ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Damit du deinen Stoffwechsel und somit deine Fettverbrennung optimal anregst, wird dir geraten, pro 20kg Körpergewicht 1 Liter Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Zusätzlich solltest du pro Stunde Sport nochmals 1 Liter zusätzlich trinken.

Makronährstoffe zählen

Kein geringer Aufwand, jedoch liefert dieser unschlagbare Ergebnisse! Du willst im Sommer dein Traumgewicht erreichen? Nutze dafür den Richtwert 24kcal pro KG deines erwünschten Körpergewichts. Willst du also im Sommer 80kg wiegen, solltest du am Tag auf ca. 1920kcal kommen.

Trainiere härter

Viele machen den Fehler, aufgrund der reduzierten Kohlenhydrate (siehe übernächsten Punkt) die Trainingsgewichte bei den einzelnen Übungen zu reduzieren. Jedoch ist genau das der falsche Weg um einen stählernen Strandkörper zu bekommen! Bleib bei deinen Gewichten und trainiere härter!

Trainiere öfters

Damit du deinen Stoffwechsel auf Hochtouren bringst, solltest du zu deinen normalen Trainingseinheiten noch zusätzliche Fitnessstudio-Besuche einplanen.

Kohlenhydrate reduzieren

Wie schon in einem vorigen Punkt angekündigt, solltest du (je nach Stoffwechsel-Typ) deine Kohlenhydrate reduzieren. Dies hängt natürlich auch davon ab, wie gut du deinen Körper kennst – viele erzielen selbst im Sommer mit High-Carb-Diäten tolle Ergebnisse. Greife jedoch vorsichtshalber zu proteinreichen Lebensmittel. Aber Achtung – zu wenige Kohlenhydrate sind auch nicht optimal, da du dadurch zu viel Masse und somit Kraft verlierst!

Intervalltraining > Ausdauertraining

HIIT (hochintensives Intervalltraining) ist das Zauberwort. Das HIIT besteht aus Intervallen kurzer, jedoch intensiver Übungen und regt somit deinen Stoffwechsel und deine Fettverbrennung optimal an. Außerdem ist HIIT mal eine gute Abwechslung zu deinem normalen Krafttraining! Mehr dazu erfährst du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Intervalltraining

Bei Heißhunger: Cheatday aktivieren

Der lange Verzicht auf seinen wohl treuesten Begleiter – die Süßigkeiten – kann einem bei (schwachem) Durchhaltevermögen schnell mal den letzten Nerv kosten. Darum empfehlen wir: Sollte dich die Lust nach etwas Süßem überkommen, aktivere den Cheat-Day. Sprich: Hau alles Süße in dich rein, was du nur finden kannst. Die Fress-Orgie sollte sich jedoch auf einen einzigen Tag in der Woche reduzieren. Und um das schlechte Gewissen zu mindern, könntest du diesen Tag auch mit einer ordentlichen Einheit HIIT Training beginnen 😉

Ein „Fress-Tag“ in der Woche kann dich genauso wenig dick machen, wie eine gesunde Mahlzeit pro Woche deine Kilos purzeln lässt.